LSI-Stresstest: aufgeschoben ist nicht aufgehoben…

Für circa 1.400 LSI (less significant institutions) besteht die Herausforderung im Jahr 2022 den regelmäßigen bankenaufsichtlichen Stresstest aufzubereiten. Nachdem Bundesbank und Bafin im Rahmen der Pandemie im Jahr 2020 den LSI Stresstest noch um ein Jahr verschoben haben, scheint nun der Zeitplan klar, und die Planung und Vorbereitung in den Instituten kann langsam starten.

Nach dem aktuellen Planungsstand der deutschen Bankenaufsicht erfolgt im Zeitraum vom 01.04.2022 bis 31.05.2022 die Abfrage der Stresstestergebnisse.

Inhaltlich orientiert sich der Stresstest 2022 an den bekannten Umfragen der Vorjahre. Dennoch sind natürlich leicht veränderte Annahmen sowohl für die adversen Szenarien als auch für die Stresstests der einzelnen Risikoarten zu erwarten. Neben umfangreichen Templates für die Entwicklung der GuV, der Gewinnthesaurierung und der EK-Entwicklung sind einzelne Stresstests für das Zinsänderungsrisiko, weitere Marktpreisrisiken (Spread, Fremdwährung, Aktie, Rohware und Immobilie) und Adressrisiko zu erwarten. Fondsrisikopositionen müssen entsprechend der Vorgaben auf die zugrundeliegenden Risikoarten aufgespalten werden. Ebenso wird eine Umfrage erwartet, in welcher die Behandlung von Fonds in der Gesamtbanksteuerung tiefer untersucht wird.

Die individuellen Ergebnisse des LSI Stresstest haben einen enormen Einfluss auf die beaufsichtigten Institute. Primär erfolgt die Ableitung der Eigenmittelzielkennziffer auf den Ergebnissen des LSI Stresstest. Darüber hinaus finden die Ergebnisse Berücksichtigung in der weiteren aufsichtsrechtlichen Praxis. Beispielsweise könnte die Bankenaufsicht Schlüsse auf die Widerstandskraft des Geschäftsmodells und auf die Risikotragfähigkeit ableiten sowie in diesem Kontext den SREP-Score neu bewerten. Ebenso können die Ergebnisse sowohl im Rahmen von Aufsichtsgesprächen als auch bei Sonderprüfungen Berücksichtigung finden.

Auf alle kleinen und mittleren Institute kommt somit im Jahr 2022 erheblicher Mehraufwand durch den Stresstest zu. Und um Engpässe zu vermeiden, sollte die Aufbereitung in der Planung ausreichend Berücksichtigung finden.

Wir als Geno Guide unterstützen Sie gerne bei der Durchführung und Meldung der LSI-Stresstests 2022. Unser Angebot erstreckt sich dabei von einer punktuellen Unterstützung bei einzelnen Auswertungen bis zur kompletten Übernahme der operativen Berechnung und Meldung.

GG_lsi_seilriss_NL04_2021.png
Geno_BildplusPostit_MSchlechter_NSprenger_400px.png

Haben Sie Fragen oder Anregungen?