Veränderung der Eigenmittelanforderungen durch die finale Umsetzung von Basel III

Wie lässt sich die mögliche Auswirkungen simulieren?

Im Dezember 2017 veröffentlichte das Basler Komitee die finale Version des Basel-III-Rahmenwerks. Geplant ist weiterhin eine Umsetzung dieser Regelungen zum 01.01.2023. Die Veröffentlichung eines Konsultationspapiers durch die EU-Kommission soll noch in diesem Jahr erfolgen.

Der finalisierte Entwurf des Basler Rahmenwerks sieht insbesondere die Einführung eines neuen Standardansatzes für operationelle Risiken sowie Überarbeitungen des Kreditrisikostandardansatzes vor. Weitere vorgesehene Änderungen, insbesondere die Einführung des Output-Floors, wirken sich ausschließlich auf Institute aus, welche interne Modelle zur Ermittlung der Eigenmittelanforderungen nutzen. 

Eigenmittel1.png

Da das Basler Papier den Aufsehern weitreichende Wahlrechte offenlässt, bleibt es spannend, welche Neuerungen und Erleichterungsregelungen aus Basel III in welcher Form tatsächlich auf die Banken zukommen.

Eigenmittel2.png

Wie sich die Neuerungen auf die Eigenmittelanforderungen auswirken, ist abhängig von der Geschäfts- und GuV-Struktur des individuellen Instituts. Die folgenden möglichen Treiber für einen Anstieg der Anforderungen sollten geprüft werden:

  • Einführung des Standardansatzes für operationelle Risiken

  • Kreditrisikostandardansatz

    • Veränderung der Risikogewichte im KSA

    • Wegfall der Sitzstaatenmethode

    • Erhöhtes Risikogewicht bei Beteiligungen

    • Wahlrecht für Immobilien: LTV-Ansatz oder Realkreditsplitting

  • Neue Konversionsfaktoren für (un-) widerrufliche Forderungen

Allerdings lässt sich die mögliche Veränderung der Anforderungen zumindest individuell simulieren. Als Grundlage dienen hierfür Auswertungen aus IDA, VR-Control, agree21Finanzen und dem OnlineViewing. Wir empfehlen sich auf einem geeigneten Wege frühzeitig Transparenz zu verschaffen und den Vorteil einer längeren Reaktionszeit für ggf. erforderliche Maßnahmen zu nutzen.

Wir also Geno Guide unterstützen Sie gerne bei der Simulationsrechnung oder führen diese auch für Sie durch. Profitieren Sie hierbei von unseren Erfahrungen, die wir in der praktischen Umsetzung bereits gesammelt haben.

Geno_PostIt_LSchulteASchwarting_400px (1).png